Content Banner

Fakten

Anzeige endet

24.01.2020

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse

Kontakt

Oberbergischer Kreis
Moltkestraße 42
51643 Gummersbach

Einsatzort:

Gummersbach

Bei Rückfragen

Michael Starck
Kreisbauamt
02261 88-6501

Link zur Homepage


Visits

246
Der Oberbergische Kreis stellt zum 01.05.2020
„eine Diplom-Ingenieurin / einen Diplom-Ingenieur (FH) oder eine Bachelor-Absolventin / einen Bachelor-Absolventen
(m/w/d)“
einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, z.B. Bauingenieurwesen ein

Ausbildung in der LG 2, erstes Einstiegsamt bautechnischer Dienst

24.12.2019
Oberbergischer Kreis - Gummersbach
Architektur, Bauingenieurwesen, Baurecht

Aufgaben

Bauoberinspektorinnen und Bauoberinspektoren werden während ihrer Ausbildung auf allen
Gebieten ihrer Laufbahn ausgebildet und mit den Aufgaben einer Beamtin bzw. eines Beamten
der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes vertraut gemacht.
Die Ausbildung bzw. der Vorbereitungsdienst
dauert 15 Monate und gliedert sich in mehrere praktische und theoretische
Abschnitte. In den praktischen Abschnitten lernen Sie die Tätigkeiten einer Bauverwaltung
aber auch anderer Fachämter der Kreisverwaltung kennen. Der Schwerpunkt während der
praktischen Ausbildungsabschnitte beim Kreisbauamt liegtim Bereich der Prüfung des vorbeugenden
baulichen Brandschutzes großer Sonderbauten.

Qualifikation

Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium in einer für die Laufbahngruppe 2,
erstes Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes geeigneten Fachrichtung (siehe oben)
• Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union
• Es ist zu beachten, dass Sie nach Abschluss des Vorbereitungsdienstes das 42. Lebensjahr
noch nicht vollendet haben dürfen, um ggf. die Voraussetzungen zur Übernahme in ein
Beamtenverhältnis zu erfüllen.
• Fähigkeit, sich in Problemstellungen aus dem Bereich des Baurechtes (insbesondere des
vorbeugenden baulichen Brandschutzes) sowohl technisch als auch rechtlich einzuarbeiten

Benefits

Die bedarfsgerechte Einstellung erfolgt mit dem Ziel einer unbefristeten Übernahme nach erfolgreichem Abschluss der Laufbahnprüfung. Nach Beendigung der Ausbildung ist eine Verwendung in der bauaufsichtlichen Sachbearbeitung im Bereich der Prüfung des vorbeugenden baulichen Brandschutzes großer Sonderbauten und der Durchführung wiederkehrender Prüfung großer Sonderbauten beim Kreisbauamt vorgesehen.
Nach Beendigung der Ausbildung und ggf. Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe werden Sie zunächst der Besoldungsgruppe A 10 zugeordnet. Mit steigender Berufserfahrung steigt die Besoldung. Die Stelle in der späteren Sachbearbeitung ist mit A 12 bewertet.

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse:
Beginn: 01.05.2020
Dauer: 15 Monate
Vergütung: 1.255,68 €
Anzahl der Plätze: 1

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung


Unternehmensgröße
1-20 Mitarbeiter

Branchen
allge. öffentliche Verwaltung

Logo der Jobbörse Berufsstart